Gepäckträger

Filter by
Anzeigen als Liste Liste
3 Elemente

Gepäckträger

Wie erhöht man die Nutzbarkeit des Fahrrads? Es genügt, es mit einem Gepäckträger auszustatten, wodurch das Mitführen zusätzlicher Sachen, das Einkaufen und viele andere Dinge viel einfacher werden. Viele Leute denken, Gepäckträger seien ständig lockere, laute Drahtgebilde, die es im 20. Jahrhundert gab. Glücklicherweise hat sich die Technologie weit entwickelt und moderne Lösungen sind leicht, einfach zu montieren und machen nicht bei jeder Unebenheit Lärm.

Ein Fahrradträger ist nicht nur eine gute Möglichkeit, Sachen zu transportieren, die man bei der Arbeit braucht oder die auf dem Heimweg gemachten Einkäufe. Er hilft auch, wenn man der Fantasie freien Lauf lassen will und nicht nur mit der Finger über die Karte reisen möchte. Befestigen Sie Packtaschen am Gepäckträger, setzen Sie sich ein Ziel und begeben Sie sich auf eine unvergessliche Radtour. Egal, ob sie einen Tag, zwei oder sogar eine Woche dauern wird. Das Land vom Rad aus kennen zu lernen, die Möglichkeit, unter freiem Himmel zu übernachten und mitten im Wald zu speisen, ist ein Erlebnis, das auch die beste All-Inclusive-Reise nicht ersetzen wird.

Wie wählt man einen Gepäckträger

Welchen Gepäckträger man wählen soll, hängt stark davon ab, welche Art von Fahrrad man besitzt. Leider läßt sich dieses Zubehör nicht an jedes installieren, für einige ist es sogar nicht empfehlenswert. Beginnen wir jedoch damit, was machbar ist – je nach Art des Zweirads:

  • Touren- und Cityräder - Hier ist die Montage denkbar einfach. Fast alle Modelle haben spezielle Öffnungen zum Anschrauben eines Gepäckträgers. Dadurch wird er sehr sicher befestigt, was Geräusche beim Fahren in unwegsamem Gelände vermeidet. Touren- und Cityräder sind die beste Wahl, wenn man sich mit einem Fahrradträger ausstatten möchte.
  • Gravelbikes – Bei Gravelbikes gibt es zwei Möglichkeiten einen Gepäckträger zu montieren, je nachdem ob der Hersteller das Rad mit Öffnungen zur seiner Befestigung versehen hat. Wenn ja, ist die Wahl einfach: wählen Sie einer Gepäckträger, der für diese Art der Befestigung ausgelegt ist. Hat das Rad keine solchen Öffnungen, kann die Lösung ein an der Sattelstütze montierter Gepäckträger sein. Es ist nicht so zuverlässig wie die Montage direkt am Rahmen - der Gepäckträger bewegt sich etwas bei der Fahrt. Er wird auch nicht die gleiche Last tragen können wie der angeschraubte. Auch muss die Sattelstütze aus Aluminium sein. Eine Carbon-Sattelstütze hält die zusätzliche Belastung möglicherweise nicht und könnte brechen.
  • Wettkampf-Bikes – Egal ob Straßen-, Mountainbike- oder Zeitfahrräder, sie sind nicht für Montage von Gepäckträgern geeignet. Sie sind für ganz genau festgelegte Belastungen und spezifische Aufgaben bestimmt und die Montage eines Gepäckträgers könnte das Fahren unangenehm machen und möglicherweise sogar gefährlich sein!
To Top