Fahrräder Junior

Filter by
Anzeigen als Liste Liste
Artikel 1-12 von 27
Seite

Fahrräder Junior KROSS

Kinderfahrräder – von Kinderlaufrädern bis zum ersten Fahrrad

Das erste Fahrrad ist für ein Kind ein großes Erlebnis. Egal ob Laufrad, erstes Fahrrad mit Pedalen und Seitenrädern oder vollwertige „erwachsene“ Zweiräder. Das sind immer unvergessliche Momente der Unbeschwertheit und Freude.

Wenn Sie vorhaben, den Traum Ihres Kindes von einem Rad wahr werden zu lassen, sollten Sie sich dieses Geschenk gut überlegen. Wenn gut ausgewählt, wird es zu langen Radtouren und gemeinsamen Stunden im Freien anspornen. Radfahren ist eine körperliche Aktivität, die bei der Sozialisierung und beim Erlernen neuer Fähigkeiten hilft. Gleichzeitig ermöglicht es, die Welt zu erkunden und dorthin zu gelangen, wo die kleinen Beine den kleinen Mann nicht tragen könnten.

Wie wählt man das Fahrrad – passend zur Körpergröße des Kindes

Für viele Eltern ist die Frage schwierig. Der Markt bietet verschiedene Methoden, die manchmal nicht ganz übersichtlich sind.

Als Richtwert kann die Größe der Laufräder dienen:

  • Laufräder sind perfekt für Kinder, die bereits gut laufen können. Generell werden sie für Kinder ab 18 Monaten empfohlen. Ein solches Fahrrad hilft dem Kind, Stabilität zu üben und gleichzeitig die Gehfähigkeit zu festigen. Wichtig ist, dass das Modell relativ leicht ist. Einige Laufräder haben eine zusätzliche Bremse, die das Anhalten erleichtert.
  • Ein Fahrrad mit 12-Zoll-Rädern ist optimal für Kinder von 2 bis 4 Jahren. Dieses erste echte Fahrrad hat gewöhnlich Seitenräder, die dem Kind das Erlernen des Fahrens erleichtern. Meistens sind das Fahrräder ohne jegliche Gangschaltung, was dem Kind hilft, sich auf das Pedalieren zu konzentrieren.
  • Ein Fahrrad mit 14-Zoll-Rädern ist „ernsthaftes“ Fahrrad, für Kinder von 3 bis 5 Jahren empfohlen. Seitenräder können hier unnötig sein, insbesondere wenn es nicht das erste Rad ist. Als Vorbereitung auf moderne Fahrräder haben diese Modelle Gangschaltungen.
  • Ein Fahrrad mit 16-Zoll-Rädern ist ein Vorschlag für Kinder von 4 bis 6 Jahren. Es ist fast ein Fahrrad für Erwachsene – nur mit kleineren Laufrädern. Es hat normalerweise eine Gangschaltung und Bremsen an beiden Rädern.

Natürlich entwickelt sich und wächst jedes Kind im eigenen Tempo, daher sollte die obige Aufstellung nicht als strenge Regel verstanden werden. Helfen können Fachleute in den KROSS-Läden.

Typen der Kinderfahrräder

Wie bei Erwachsenen gibt es auch für Kinder mehrere Arten von Fahrrädern. Für die Kleinsten, die ihre ersten Schritte machen, sind es Laufräder, die helfen, Laufen zu lernen und Einstieg in die Welt der Fahrräder mit Seitenrädern sind. Wussten Sie, dass ein Kind, das ein Kinderlaufrad benutzt hat, gewöhnlich schneller lernt, ohne Seitenräder zu fahren?

Bei Rädern für Kinder im Alter von 2 bis 6 Jahren treten in der Regel neue Elemente auf, die das Kind schrittweise mit bestimmten Teilen des Fahrrads vertraut machen: Gangschaltungen oder Bremsen, die mit einem Bremshebel am Lenker bedient werden. Parallel zur Entwicklung der Körpergröße des Kindes wachsen auch die Räder.

Jugendfahrräder sind eigentlich nicht von Fahrrädern für Erwachsene zu unterscheiden. Ihre Rahmen sind etwas kleiner, damit sie an die Körpergröße passen, aber ansonsten sind es sehr ähnliche Konstruktionen.

To Top